...den Alterspräsidenten des Deutschen Bundestages

Zwei Kinder des 1. Dezember: Ingrid Pahlmann MdB trifft Prof. Dr. Heinz Riesenhuber MdBZwei Kinder des 1. Dezember, auch wenn 22 Jahre dazwischen liegen: Der Alterspräsident des 17. und 18. Bundestages und Bundesforschungsminister a. D., Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, hat seinen 80 Geburtstag in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft gefeiert.

Herr Prof. Dr. Riesenhuber ist seit 1976 Mitglied des Deutschen Bundestages, von 1982 bis 1993 war er Bundesminister für Forschung und Technologie. Als ältestes Mitglied des Parlamentes ist er der Alterspräsident, welcher die konstituierende Sitzung zu Beginn der Wahlperiode leitet, bis der neue Bundestagspräsident gewählt wurde.

Die Mütze gibt es hier im Bundestagsshop.

 

...eine Delegation der Bundesschülerkonferenz

Auf dem Foto (v.l.): Tjark Melchert (Niedersachsen), Ingrid Pahlmann MdB, Martin Rümmelein (Schleswig-Holstein) und Johanna Lohrer (Baden-Württemberg)

Zu einem Gespräch empfing die Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann eine Delegation der Bundesschülerkonferenz (BSK) in Berlin. Mit dabei war auch der Gifhorner Tjark Melchert.

Diskutiert wurde über Möglichkeiten das Engagement in der Schule stärker zu fördern, auch Probleme bei der Koordination von Ganztagsschulen, sowie die Forderung nach einer Ausbildungsgarantie für junge Menschen wurden besprochen. Ein großes Dankeschön für dieses Engagement von Schülern für Schüler!

 

Auf dem Foto (v.l.): Tjark Melchert (Niedersachsen), Ingrid Pahlmann MdB, Martin Rümmelein (Schleswig-Holstein) und Johanna Lohrer (Baden-Württemberg).

 

...Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka

Ingrid Pahlmann MdB und Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka

 

Am Rande des Bezirksparteitages der CDU Nordostniedersachsen in Gifhorn bestand die Möglichkeit zu einem kurzen Austausch mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung Frau Prof. Dr. Wanka.

Zuvor referierte die Ministerin vor den Delegierten und Gästen zum Thema „Bildungsrepublik Deutschland - eine Erfolgsgeschichte" und ging dabei im Besonderen auf die Chancen aus der sogenannten Industrie 4.0 ein. Auch kritisierte sie die niedersächsische Landesregierung, die im letzten Jahr, entgegen zuvor getroffener Absprachen, für die Hochschulen vorgesehene Gelder nicht für diese einsetzte. 

 

...Dr. Marco Trips

 

Die niedersächsischen CDU-Bundestags-abgeordneten heute im Gespräch mit dem Präsidenten des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Dr. Marco Trips (2.v.re.).

Dabei ging es vor allem um die Themen Breitbandausbau, Bund-Länder-Finanzbeziehungen, Asyl- und Flüchtlingspolitik sowie die Unterhaltung der öffentlichen Infrastruktur.

 

 

...ehemalige Freiwilligendienstleistende des DRK

 

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden und den anderen Obleuten des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement empfing Ingrid Pahlmann ehemalige Freiwilligendienstleistende im Bundestag um mit den Engagierten über ihre Erfahrungen während ihres Einsatzes zu sprechen und Verbesserungsvorschläge aufzunehmen. Die jungen Freiwilligen hatten ihre Erfahrungen in einem Theater-Projekt aufbereitet und vielen Entscheidungsträgern und beteiligten Akteuren präsentiert.

 

 

 

 

 

Ingo Kramer bei der Gruppe der Frauen

 

Berlin, 26. November 2014 - Mit Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sprachen die Frauen der CDU/CSU-Fraktion über Themen Elterngeld Plus, die Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf sowie über die Einführung der Frauenquote.

 

 

...die Präsidentin Litauens Dalia Grybauskaitė

 

 

Am Rande der Publishers‘ Night des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger hatte Ingrid Pahlmann die Möglichkeit zu einem Gespräch mit der litauischen Präsidentin Dalia Grybauskaitė. Ihr wurde stellvertretend, gemeinsam mit den Präsidenten Estlands und Lettlands, die Auszeichnung „Goldene Victoria Europäer des Jahres“ übergeben.

 

 

 

...den Geschäftsführer des THW Braunschweig


Ingrid Pahlmann im Gespräch mit Ewald Langstein, Geschäftsführer des THW Braunschweig.

Einmal im Jahr lädt die THW-Bundesvereinigung e.V., die Dachorganisation der THW-Fördervereine, unter dem Motto „MdB trifft THW“ Bundestagsabgeordnete zum informellen Gedankenaustausch ein. Zahlreiche Bundestagsabgeordnete nutzten beim 8. Treffen die Gelegenheit, mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Führungskräften des THW aus ganz Deutschland ins Gespräch zu kommen.

Seit seiner Gründung im Jahr 1950 ist das THW zu einer unverzichtbaren Säule der Gefahrenabwehr in Deutschland gewachsen. Hinter dem THW stehen bundesweit rund 80.000 engagierte Frauen und Männer, die weltweit technisch-humanitäre Hilfe leisten. Ihre Fähigkeiten, eine qualifizierte Aus- und Fortbildung und eine moderne technische Ausstattung sichern den Erfolg der Einsätze des THW. Neben dem per Gesetz definierten Aufgabenkatalog erfüllen auch in unserer Region unzählige Helferinnen und Helfer für unsere Gesellschaft einen wertvollen Beitrag, der sich weder verordnen noch bezahlen lässt. Er ist vielmehr vom Wunsch getragen, seinen Mitmenschen zu helfen, was größten Dank und höchste Anerkennung verdient.

...Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen

In dem gemeinsamen Gespräch der nieder-sächsischen Abgeordneten von CDU und SPD mit Vertretern des Landesfeuer- wehrverbandes Niedersachsen ging es u.a. um Neues und Allgemeines im Brandschutzwesen Niedersachsen, die Ersatzbeschaffung von Löschgruppen- fahrzeugen und Schlauchwagen für Zivil- und Katastrophenschutz, die langfristige steuerliche Behandlung von Aufwands- entschädigungen für ehrenamtliche Feuer-wehrangehörige, die eine staatliche Aufgabe ausüben sowie Fördermittel des Bundes bzw. der EU zur Förderung des niedersächsischen Katastrophen- und Brandschutzwesens. Der Dialog war ausge-sprochen konstruktiv und soll kontinuierlich fortgesetzt werden.

...ehrenamtlich Engagierte beim Bürgerfest des Bundespräsidenten am 5. September

 

Der Bundespräsident hat 4500 ehrenamtlich engagierte Menschen zu seinem diesjährigen Bürgerfest in den Garten des Schloss Bellevue eingeladen. Ich war in meiner Funktion als Jurymitglied des Deutschen Bürgerpreises (weitere Infos: Deutscher Bürgerpreis) eingeladen.

 

 

 

 

... die Belegschaft des Kraftwerks Mehrum

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Gespräch und den Hintergründen finden Sie im Bereich "Presse".

 

...die südafrikanische Schulleiterin Jane Tsharane

Ingrid Pahlmann MdB und Jane Tsharane auf der Plenarebene des Deutschen BundestagAm Rande der letzten Plenarsitzung vor der Sommerpause hatte Ingrid Pahlmann MdB die Möglichkeit, einen Gast aus Südafrika zu begrüßen. Jane Mothloiwa Tsharane ist die Leiterin einer Grundschule in einem Township in der Nähe der Stadt Pretoria. Dort werden seit einigen Jahren deutsche Freiwillige im Rahmen des weltwärts- Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung eingesetzt.

Frau Tsharane ist derzeit in Deutschland unterwegs, um unter anderem die neuen Freiwilligen kennenzulernen und bei der Durchführung des Vorbereitungsseminar für die neuen "Weltwärtsler" zu helfen. Auch trifft sie deutsche Vertreter des deutsch-südafrikanischen Netzwerks SAGE-Net, dem sie angehört und das für die Entsendung und Betreuung der weltwärts-Freiwilligen verantwortlich ist.

...Ehrengäste mit Vorstand und Geehrten Mitgliedern des OV Adenstedt

Anlässlich des Festaktes zum 50 jährigen Bestehen der CDU Adenstedt am 27. Juni 2014. Herzlichen Glückwunsch!

...Freunde aus der Gifhorner Heimat

Margret Schiesgeries, Horst Schiesgeries MdL, Ingrid Pahlmann MdB, Werner Warnecke (stellv. Landrat Gifhorn)

 

Auf dem traditionellen Sommerfest der Landesvertretung Niedersachsen beim Bund in den Ministergärten in Berlin ergab sich auch eine sehr gute Gelegenheit in entspannter Atmosphäre, sich mit dem Landtagsabgeordneten aus dem Wahlkreis Gifhorn Süd, Horst Schiesgeries, seiner Ehefrau Margret und dem stellvertretenden Landrat des Landkreises Gifhorn Werner Warnecke auszutauschen.

 

...Austauschschüler aus Kolumbien, der Türkei und den USA

Der internationale Jugendaustausch ist fester Bestandteil der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik in Deutschland. Das Prinzip des beidseitigen Austausches ist dabei ein Grundstein. Austauschschüler, die ihr Austauschjahr in Deutschland verbringen, werden nach ihrem Aufenthalt zu lebenslangen Botschaftern für Deutschland.

Dabei hat das zivilgesellschaftliche Engagement von Gastfamilien eine besondere Bedeutung. Sie unterstützen eine Willkommenskultur in Deutschland. Dieses Engagement muss gewürdigt werden, um eine tolerante und weltoffene Gesellschaft zu fördern.

Um den internationalen Jugendaustausch auf allen Ebenen voranzubringen lud der Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen AJA die Mitglieder des Familienausschusses zu einem Austausch und Dialog zwischen Politik und Gesellschaft zu einem Parlamentarischen Abend ein, bei dem auch internationale Austauschschüler anwesend waren. In beeindruckenden Reden berichteten sie von ihren Erfahrungen und Eindrücken in Deutschland.

...den Präsidenten des DRK

Dr. Rudolf Seiters und Ingrid Pahlmann MdB am Rande des Rotkreuzfrühstücks

 

Im Mai 2014 fand in Berlin das Rotkreuzfrühstück im Deutschen Bundestag statt. Dort bot sich die Gelegenheit, mit Dr. Rudolf Seiters, dem ehemaligen Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesministers für besondere Aufgaben, Bundesministers des Inneren sowie Vizepräsident des Deutschen Bundestages, ins Gespräch zu kommen.

...den Boxtrainer Ulli Wegner

Ingrid Pahlmann MdB und Ulli Wegner

 

Im Konrad-Adenauer-Haus, der Bundesge-schäftsstelle der CDU, fand die 11. MediaNight statt. Am Rande der Veranstaltung traf Ingrid Pahlmann MdB unter anderen den langjährigen Boxtrainer Ulli Wegner, der nicht nur Sven Ottke zum Weltmeister machte, sondern auch seit einigen Jahren den Gifhorner Boxer Eddy Gutknecht trainiert. In seiner Freizeit ist Herr Wegner für die CDU aktiv.

 

…den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft

Ingrid Pahlmann MdB, Bundesminister Christian Schmidt MdB, Rita Stockhofe MdB und Maik Beermann MdB.

Am Rande des Treffens des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft und dem Deutschen Raiffeisenverband (DRV) bestand auch die Möglichkeit zu einem Gespräch mit dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt MdB.

Auf dem Foto (von links): Ingrid Pahlmann MdB, Bundesminister Christian Schmidt MdB, Rita Stockhofe MdB und Maik Beermann MdB. 

...Repräsentanten des Deutschen Raiffeisenverbandes

Pahlmann und Dr. Ehlers vom DRV

Zu einem fachlichen Meinungsaustausch mit den Mitgliedern des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Deutschen Bundestag hatte der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) die Parlamentarier  am Rande der Sitzungswoche eingeladen. Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Ihm gehören 2.385 Mitgliedsunternehmen an.

Ingrid Pahlmann im Gespräch mit dem Generalsekretär des DRV,  Dr. Henning Ehlers

 

...den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur


Bundesminister Alexander Dobrindt MdB und Ingrid Pahlmann MdBBeim Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen in der Katholischen Akademie Berlin bestand die Möglichkeit zu einem Gespräch mit dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt MdB. 

Auf dem Foto ist Ingrid Pahlmann MdB zu sehen mit Bundesminister Alexander Dobrindt MdB.

.... Bundesfamilienministerin Schwesig

...und Edda Schliepack, Präsidiumsmitglied des SoVD aus Peine bei der Kundgebung anlässlich des Equal Pay Day 2014 am Brandenburger Tor in Berlin.

PAhlmann und Schwesig bei Kundgebung zum Equal Pay Day

Der Equal Pay Day macht auf den nach wie vor bestehenden Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen aufmerksam. Noch heute beträgt der Lohnunterscheid ca. 22 Prozent. Damit arbeiten Frauen rechnerisch die ersten 80 Tage des Jahres umsonst. Im Alter entwickelt sich diese Lohnlücke zu einer Rentenlücke von fast 60 Prozent.

Die Gründe sind vielfältig. Der Verdienstunterschied auf Grund unterschiedlicher Berufsfelder kann durch das gezielte Werben bei jungen Frauen für die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) reduziert werden. Dabei gilt es auch, Frauen darauf aufmerksam zu machen, dass der heutige Lohn auch die Höhe ihrer Rente von morgen bestimmt. Auch dies muss bereits bei der Berufswahl stärker bedacht werden.

Ca. acht Prozent des Lohnunterschieds sind mit objektiven Gründen auch heute nicht zu erklären. Frauen verdienen immer noch weniger als ihre männlichen Kollegen in genau der gleichen Tätigkeit—bei gleicher Leistung und Kompetenz. Diese Differenz verschärft sich, je höher die Positionen sind. Die Unternehmen sind aufgefordert, mithilfe verbindlicher Verfahren gemeinsam mit den Beschäftigten im Betrieb erwiesene Entgeltdiskriminierung zu beseitigen. 

 

.. die Preisträgerin des Bürgerpreises der deutschen Zeitungen, Gaby Wentland

Als Berichterstatterin für Ehrenamt und bürgerliches Engagement nahm Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann an der Verleihung des Bürgerpreises der deutschen Zeitungen teil. Ausgezeichnet wurde in diesem Jahr Gaby Wentland für ihr Engagement gegen Zwangsprostitution. Die Hamburgerin betreibt das MISSION FREEDOM HOME, in dem betroffenen Frauen mit ihren Kindern in Ruhe leben und physisch und psychisch zu Kräften kommen können. Darüber hinaus bieten die Mitarbeiter des Schutzhauses Beratung und Begleitung bei Behördengängen an.

... Vertreter des THW

Berlin, 30. Januar 2014

Um den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer im THW ging es bei Zusammentreffen der Abgeordneten des Deutschen Bundestags mit Vertretern des Technischen Hilfswerk in Berlin. 

(v.l.: Präsident der THW-Bundesvereinigung e. V., Stephan Mayer MdB, Präsident der Bundesanstalt THW, Albrecht Brömme, THW-Landesbeauftragter Niedersachsen, Ralph Dunger, Ingrid Pahlmann MdB und THW-Landessprecher Niedersachsen, Wolfgang Lindmüller).

 

  

 

... Vertreter aus dem Bereich der Krebsforschung


Berlin, 29. Januar 2014

Bei einem Parlamentarischen Abend der Deutschen Krebsgesellschaft informierte sich Ingrid Pahlmann gemeinsam mit ihren Kollegen Albert Weiler MdB und Steffen-Claudio Lemme MdB über den Stand der Krebsforschung und die Möglichkeiten zur Prävention und Früherkennung. 

 

 

 

 

... den Vorstand des Landvolks Braunschweig

 

 

Berlin, 23. Februar 2014

Am Rande der Grünen Woche traf Ingrid Pahlmann mit dem Vorsitzenden des Landvolks Braunschweig, Jürgen Hirschfeld und weiteren Vertretern des Vorstands zu einem ersten Kennenlernen zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...die designierte Bundesverteidigungsministerin

Pahlmann und von der Leyen

Berlin, 16. Dezember 2013

Am Rande der feierlichen Unterzeichnung des Koalitionsvertrages im Foyer des Paul-Löbe-Hauses im Deutschen Bundestag gratulierte Ingrid Pahlmann Ursula von der Leyen zu Ihrer neuen Herausforderung.

Unterzeichnung Koalitionsvertrag

Unterkategorien

© MdB Ingrid Pahlmann